Das Lesen ist schön

Author

Karin Taglang - page 2

Karin Taglang has 27 articles published.

Ich bin die Gründerin von The Zurich Review. Im Anglistik-Studium habe ich Literatur gehasst; meine Leidenschaft dafür habe ich erst nach all der Pflichtlektüre wiederentdeckt. Wenn ich nicht lese, dann tanze ich, und zwar Irish Dance.
Fahrrad vor blauer Tuer
Rezensionen

Rezension: Das Leben ist gut

„Man lasse sich von der Vitalität dieses Buches anstecken. Gleich lebt es sich besser“, schrieb Beatrice Eichmann-Leutenegger in der Neuen Zürcher Zeitung. Treffender könnte ich den neusten Roman vom Schweizer Autor Alex Capus nicht beschreiben. Das Leben ist gut ist eine völlig alltägliche Geschichte. Über die gesamte Zeitspanne hinweg passiert fast nichts – und doch… Weiterlesen

Intersexuell Zeichen
Blog/Hintergrund

Intersexualität – was ist das?

Kürzlich habe ich ein Buch mit einer intersexuellen Protagonistin gelesen. Dabei wurde mir bewusst, dass viele Menschen – mich eingeschlossen – keine Ahnung haben, was das überhaupt heisst. Dabei werden z. B. in Deutschland jährlich schätzungsweise 150 intersexuelle Kinder geboren (1), und deshalb möchte euch hier das Thema Intersexualität näherbringen. Für Kristin Lattimer aus None… Weiterlesen

Rezensionen

Rezension: The Girl on the Train

Ich pendle jeden Morgen mit dem Zug von Zürich nach Bern. Diese Zeit verbringe ich am liebsten mit einem guten Buch. Als ich kürzlich The Girl on the Train von Paula Hawkins ausgepackt habe, schmunzelte der Mann gegenüber. „Dieses Buch muss man ja fast im Zug lesen“, meinte er. In diesem Moment wurde mir bewusst: Die Protagonistin… Weiterlesen

intersex zeichen
Rezensionen

Rezension: None of the Above

Kristin Lattimer ist eine ganz normale Highschool-Schülerin: Sie ist 18 Jahre alt, hat einen Freund, ist sportlich aktiv und gerne mit ihren Freundinnen unterwegs. Das klingt erst einmal langweilig, bis Kristin – genannt Krissy – bei ihrem ersten Mal so starke Schmerzen hat, dass sie zum Frauenarzt geht. Dort kommt heraus: Kristin ist intersexuell. Was… Weiterlesen

Blog/To Be Read

To Be Read: November 2017

Im November ist immer schrecklich viel los: Im Büro gibt’s viel zu tun, was noch dieses Jahr erledigt werden muss, Mitte Monat gilt es, an den deutschen Meisterschaften im Irish Dance meinen Titel zu verteidigen und dann habe ich auch noch Geburtstag. Trotzdem habe ich mir für den November drei Bücher vorgenommen: Carol von Patricia… Weiterlesen

The Virgin Suicides Rezension, Die Selbstmord-Schwestern
Rezensionen

Rezension: The Virgin Suicides

On the morning the last Lisbon daughter took her turn at suicide – it was Mary this time, and sleeping pills, like Therese – the two paramedics arrived at the house knowing exactly where the knife drawer was, and the gas oven, and the beam in the basement from which it was possible to tie… Weiterlesen

the bronx graffiti
Essays

Ich bin rassistisch, und du auch

„A young brown babe from the Bronx“, das ist Juliet Palante. Die Protagonistin von Gabby Riveras Young-Adult-Roman Juliet Takes a Breath gehört zu gleich drei benachteiligten Gruppen in unserer Gesellschaft: Sie ist dunkelhäutig („braun“, wie sie es selbst beschreibt), eine Frau und erst noch lesbisch. „Ach“, denkst du dir jetzt vielleicht, „die Frauen sind doch mittlerweile fast… Weiterlesen

Karin Taglang
Blog/Persönlich

Selbst-Interview mit Karin Taglang

Du möchtest wissen, wer hinter The Zurich Review steckt? Ich habe die Bloggerin hinter dem Literatur-Magazin interviewt. Aber Moment, das bin ja ich! Karin, willst du dich wirklich selbst interviewen? Ist das nicht ein bisschen seltsam? Vielleicht schon, aber es ist immerhin besser als drei Seiten langweilige Fakten über mich. So können die Leser*innen ein paar Dinge… Weiterlesen

Caitlin Moran
Rezensionen

Rezension: How to Build a Girl

In How to Build a Girl geht es um zwei Dinge: Sex und gesellschaftliche Schichten. Das sagt die Autorin Caitlin Moran in einem Interview für BBCNewsnight selbst über ihr Werk (siehe Video). Die Geschichte der jungen Johanna Morrigan aus der britischen Industriestadt Wolverhampton ist völlig überzeichnet, aber einfach irgendwie *geil*. Moran kennt keine Tabus; sie schreibt, was sie… Weiterlesen

brooklyn
Rezensionen

Rezension: Brooklyn

Eines haben Eilis Lacey und ich gemeinsam: Wir beide haben uns verliebt: ich mich in den irischen Autor Colm Tóibín und sie sich in den italienischen Klempner Tony. Eilis (sprich: Ejlisch) ist die Protagonistin von Colm Tóibíns Roman Brooklyn, daher der Zusammenhang … Trotz der Liebesgeschichte zwischen Eilis und Tony ist Brooklyn weit mehr als ein Liebesroman. Es ist eine Geschichte über… Weiterlesen

Nach oben