Das internationale Literatur-Magazin

Category archive

Rezensionen

Caitlin Moran

How to Build a Girl

Rezensionen by

In How to Build a Girl geht es um zwei Dinge: Sex und gesellschaftliche Schichten. Das sagt die Autorin Caitlin Moran in einem Interview für BBCNewsnight selbst über ihr Werk (siehe Video). Die Geschichte der jungen Johanna Morrigan aus der britischen Industriestadt Wolverhampton ist völlig überzeichnet, aber einfach irgendwie *geil*. Moran kennt keine Tabus; sie schreibt, was sie…

Keep Reading

brooklyn

Brooklyn – das Leben zwischen zwei Welten

Rezensionen by

Eines haben Eilis Lacey und ich gemeinsam: Wir beide haben uns verliebt: ich mich in den irischen Autor Colm Tóibín und sie sich in den italienischen Klempner Tony. Eilis (sprich: Ejlisch) ist die Protagonistin von Colm Tóibíns Roman Brooklyn, daher der Zusammenhang … Trotz der Liebesgeschichte zwischen Eilis und Tony ist Brooklyn weit mehr als ein Liebesroman. Es ist eine Geschichte über…

Keep Reading

Gruppe von Maedchen

The Girls – eine Charakterstudie im grossen Stil

Rezensionen by

Emma Clines Debüt ist alles andere als ein gewöhnlicher Roman. Mit The Girls hat die 1989 geborene Amerikanerin eine tiefe Charakterstudie verfasst, und eine moderne noch dazu. Die Geschichte der 14-jährigen Evie, die sich im Sog eines fragwürdigen Kults verliert, weckt in ihren Leser*innen eine grosse Frage, wenn nicht die grösste Frage in der Literatur überhaupt: Hätte ich…

Keep Reading

Lolita Sinnbild

„It was she who seduced me.“

Rezensionen by

And she was mine, she was mine, the key was in my fist, my fist was in my pocket, she was mine. Lolita Dieses Zitat wäre an sich verstörend genug. Doch wenn man weiss, dass ein Mann um die Vierzig dies über ein zwölf Jahre altes Mädchen sagt, wird es noch verstörender. Verstörend — dieses eine Wort…

Keep Reading

Nora Webster Colm Toibin Rezension

Nichts passiert, und doch passiert so viel

Rezensionen by

Es ist Zeit für ein Geständnis: Ich habe Nora Webster nur gelesen, weil mir das Cover gefiel. Bekanntlich soll man Bücher nicht nach dem Einband bewerten, genauso wie man Wein nicht nach der Etikette bewerten soll. Letzteres tue ich als ahnungslose Weintrinkerin trotzdem immer, und ersteres auch ab und zu — manchmal mit Erfolg, manchmal ohne. Diesmal…

Keep Reading

Go to Top